Die Ideale Regierungsform

In diesem Post ist eine Facebook Debatte mit meinem Bruder Nicky zwischem den 2. und 4. Mai. Ein Kommentar zum Video: http://www.youtube.com/watch?v=3i-Mcb9X0zA

L Larry Liu Sogar die Schlümpfe brauchen einen Anführer: den Papa-Schlumpf. Keiner kann garantieren, dass dieser Anführer nicht selbst korrupt ist.

Liu Nicky Korruptionsvorwürfe gegen Papa-Schlumpf?? Also das ist jetzt schon ziemlich weit hergeholt.
Es kann notwendig sein, den Herrscher nicht nur Gottes Gnaden auszuliefern, sondern auch die des Volkes. Dies allerdings nur bedingt, denn sonst hätten wir Volksherrschaft, aka Demokratie.

L Larry Liu Ich plädiere für einen demokratischen Sozialismus. Man darf keinen Widerspruch zwischen einer wahren Volksherrschaft und einer gerechten Verteilung des Wohlstandes zulassen. Die anscheinend guten Administratoren werden zu macht- und geldhungrigen Diktatoren. Die andere Alternative wäre die checks and balances, wie der James Madison es beschrieben hat. Aber hierfür gibt es auch keinerlei Garantien.

Liu Nicky Das Problem mit Demokratien ist ja der innere Widerspruch. Es soll ja die Meinung (!)(also nicht primär das Wohl!) des Volkes in die Politik umgesetzt werden. Was aber ist die Meinung des Volkes? Sie ist ebenso vielfältig wie es Wahlberechtigte gibt! Natürlich gibt es einen gewissen Konsens, aber selbst dann ist das Erreichen jenes Zieles nicht wegunabhängig, also gibt es selbst bei Konsens Meinungsverschiedenheiten.
Ich gehe davon aus, dass es mehr als nur zwei Meinungen geben kann. In diesem Fall wäre es also wahrscheinlich, dass die gewählten Parteien eine Koalition eingehen und kompromittieren müssen. Dadurch weichen sie von allen ursprünglichen Meinungen ab. Noch irritierender wäre eine Minderheitsregiereung… eine Minderheit rollt über die Köpfe der Mehrheit hinweg…

L Larry Liu Der Cicero hat geschrieben, dass das Ehrenhafte und der Nutzen nur gleichzeitig miteinander existieren können. In diesem Fall heißt es, dass die Meinung des Volkes (Nutzen) mit dem Wohl des Volkes (ehrenhaft) gleichzusetzen ist. Wenn diese Prämisse natürlich wegfällt, dann wird der Nutzen über dem Ehrenhaften gesetzt und lässt sich moralisch und politisch natürlich nicht verteidigen. Du behauptest natürlich, dass weil die Leute sich nicht auf eine Meinung einigen können, dass sie wie wild sich um die Richtigkeit der Politik streiten müssen. Hier muss ich mit dem Thomas Hobbes übereinstimmen, der gesagt hat dass das Wohl des Volkes durch den Souverän sichergestellt werden muss. Die befürchtete Korruption des Herrschers muss natürlich mit demokratischen Tugenden der Bevölkerung abgewehrt werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/De_officiis

Und hier der Link für Hobbes http://de.wikipedia.org/wiki/Leviathan_(Thomas_Hobbes)

Hier in Amerika gibt es eine natürliche Opposition gegenüber den Souverän und ich halte diese Position auch nicht für sehr hilfreich, denn die Opposition des einfachen Volkes gegenüber den Souverän wird durch die reiche Elite des Landes schamlos ausgenützt, in dem die Reichen die Politiker dazu verwenden in ihre eigene Tasche zu wirtschaften (durch großzügige Steuersenkungen und öffentlichen Subventionen), während der einfache Mann anstatt diese Korruption zu kritisieren und den Staat zum Wohle des gesamten Volkes einzusetzen (zB mit Sozialprogrammen) lieber den Staat als ganze Institution verurteilt.

Liu Nicky Meinung, Ethik = ehrenhaft; Wohl, Wohlstand = Nutzen
Aha! Es muss also einen Souverän geben! Eine anti-anarchistische Behauptung und damit hätten wir einen Konsens. Dennoch unterscheiden sich unsere Meinungen über den Souverän.
Jedes Modell scheitert wieder am menschlichen Versagen. Das Prinzip von Korruption ist ja, würd ich sagen, Tauschhandel, eine Hand wäscht die Andere, ein Prinzip, das so alt ist wie die Menschheit selbst. Zu Korruption wird das, wenn es zum Schaden einer größeren Gesellschaft wird. Letztendlich ist es also ein Kampf gegen die menschliche Natur.
Du kannst vom kleinen Mann nicht verlangen, dass er groß denkt! Deswegen muss es auch jenen Souverän geben, der die Massen anführt, einen Monarchen, einen geborenen Anführer. Eine Multiklassen-gesellschaft ist höchst natürlich und funktioniert eben auch in der Natur. (Der Zustand mit der unmündigen Unterschicht entspricht ungefähr dem Jetzigen.)

L Larry Liu Das Problem mit deiner Perspektive von der menschlichen Natur ist, dass sie jegliche politische Aktion lahmlegt. Wenn man die Korruption als natürliche menschliche Schwäche abfertigt, dann hat man dem “guten” Anführer einen Blanko-Scheck für seine Misswirtschaft ausgegeben. “Ich kann ja nicht anders. Ich muss das so tun. Die Natur zwingt mich dazu.” Korruption ist immer zum Schaden der gesamten Bevölkerung, denn Korruption heißt, dass eine kleine Minderheit mit ausreichend Geldmittel den politischen Prozess beherrscht und von den Ressourcen, die die Allgemeinheit produziert hat, abknabbert. Der Aristoteles hat richtig festgehalten, dass der arme Mann immer nach mehr Gerechtigkeit und Demokratie verlangt, weil er durch eine ungerechte Gesellschaft keinerlei Aufstiegschancen hat, während der reiche Mann durchaus zufrieden ist mit einer Ungleichverteilung der ökonomischen und politischen Mittel. Weil also Korruption die Ungleichheit des Systems charakterisiert, muss die Korruption natürlich mit aller Kraft bekämpft werden. Mit der immer größer werdenden Schere zwischen arm und reich innerhalb von Ländern wissen wir auch, dass die Korruption immer weiter im Anstieg begriffen ist. Da kann man nicht die Hände falten und über die menschliche Natur philosophieren. (Genau die gleiche Kritik, die der Marx gegenüber dem Hegel erhoben hat.)

Diese sogenannte Multiklassen-Gesellschaft lässt sich nicht so leicht abschütteln, aber man muss fairerweise versuchen die Machtverteilung so gerecht wie möglich zu gestalten ohne dass eine anarchische Situation daraus abgeleitet wird. Und deine sogenannte unmündige Unterschicht erhebt sich jetzt in vielen Teilen der Erde als Resultat der neoliberalen Politik der ökonomischen Verunsicherung der Massen. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s