Kriegsverbrechertribunal

Radovan Karadzic wurden in Den Haag die Anklagepunkte vorgelesen. (1.) Damit hat Serbien endlich eine realistische Möglichkeit der EU beizutreten. Vuk Jeremic, der Außenminister, verkündete stolz Ernsthaftigkeit der Serben zum EU-Beitritt. (2.) Es muss eine diplomatische Belohnung erfolgen, nicht bloß erheiterte Lobreaktionen verschiedener europäischer Politiker. Ein Rückfall Serbiens in alte Kriegsverbrechermuster mutet aufgrund der hohen westlichen Erwartungshaltung und der stationierten Soldaten im Kosovo gewagt an. Es ist unwahrscheinlich geworden. Die Frage warum 8000 Muslime in Srebrenica sterben mussten und konnten, kann ich leider nicht beantworten. Ich kann mir das nur mit dem Nationalismus des ethnisch zerklüfteten Jugoslawiens erklären. Serbien besaß die wichtigen militärischen Einheiten, die für grausame Zwecke eingesetzt wurden.
Das Kriegsverbrechertribunal ist sinnvoll und schafft die mindestmögliche Gerechtigkeit für die bosnischen Überlebenden und Angehörigen, wobei die Ermordeten unnötigerweise starben. Es wird ein Blick Richtung Geschichte geworfen, die noch nicht einmal eine Generation zurückliegt. Mit den sogenannten Jugoslawienkriegen kann man die einzelnen binneneuropäische Konflikte der 1990er Jahre zusammenfassen. Slowenien löste sich 1991 von Jugoslawien, was zum 10-Tage-Krieg führte. Im selben Jahr lösten sich die Kroaten vom Bund, es erfolgten Auseinandersetzungen mit Serbien, die vier Jahre anhielten. 1992 erklärt sich Bosnien für unabhängig. Serbien entsandte Truppen und schlachtete die Moslems ab. 1995 kam der Dayton-Vertrag, der Bosnien ethnisch aufteilte. 1999 griff Serbien den Kosovo an und tat sich ebenfalls negativ auf. Die NATO entschloss sich zu Luftschlägen auf serbischem Staatsgebiet. Erst seitdem sind signifikante Verbesserungen zu registrieren. Der bisherige Höhepunkt ist die Wahl der progressiven Demokratischen Partei Serbiens zu Regierungsverantwortung. (3.)
Junge Menschen verlassen teilweise das Land. Sie wollen nichts von diesen Kriegsverbrechen hören. Sie wissen ihr eigenes Land hat Schaden angerichtet, aber sie haben keine Verantwortung dafür. Diese Unbescholtenheit stellt sicher, dass sie bei Bemühen die dunkle Vergangenheit überwinden. Ob Vergangenheitsbewältigung stattfindet, kann man nicht sagen. Der drängende Nationalismus scheint aufgrund lauthalser Karadzic-Verteidigung noch nicht überwunden zu sein. Es darf aber weiter gehofft werden.
Die serbische Regierung drängt zur Union. Das sollte keinesfalls verhindert werden. Nach Erreichung des Stabilitätsabkommens ist die Mitgliedschaft in der EU anzudenken. Zwischen 2015 und 2020 sollte das der Fall sein.
________________________
Zitat: "Wir meinen das ernst mit unserer Zukunft in der EU, wir haben das gestern unter Beweis gestellt. Wir wollen in die EU, und wir wollen ein Garant für Frieden und Stabilität in der Region sein", sagte Jeremic.
Advertisements
This entry was posted in Nachrichten und Politik. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s