Cordoba!

Österreich hat heute in wenigen Minuten die historische Möglichkeit in das Viertelfinale der hier veranstalteten Europameisterschaft einzuziehen. Sie müssen nur Deutschland besiegen. Wenn man den durchschnittlichen Österreicher befragt, so wird er zuversichtlich entgegnen, dass das kleine Fußballland Deutschland doch schon einmal geschlagen hat, nämlich in Cordoba 1978. Wer erinnert sich nicht an dieses legendäre 3:2, erzielt von Hans Krankl, der heute immer noch damit parliert?
Umso größer ist jetzt der Druck, der gegen das heimische Nationalteam ausgeübt wird. Es muss unbedingt ein Sieg her. Die Österreicher haben einen Punkt, die deutschen drei. Die Kroaten sind mit sechs Punkten ohnehin weiter. Die Polen stellen ein Risikofaktor dar, würde ich aber prinzipiell nicht überbewerten, weil sie trotz einer theoretischen Punktegleichheit (Polen 4, Österreich 4) immer noch ein schlechteres Torverhältnis haben. Schlagen wir die Deutschen mit 2 Toren Unterschied sollte Polen kein Problem sein, dann wäre Deutschland übrigens Gruppenletzter.
Man muss sich aber auf dieses entscheidende Match konzentrieren. Die Deutschen unter Bundestrainer Löw stehen unter Druck. Ballack, Podolsky und Klose müssen dringend ein Tor erzielen und gewinnen, sonst droht eine Riesenblamage gegen so ein kleines Land.
Österreich wird mit Ivanschitz, Korkmaz und Linz gute Spieler aufbieten. Sie werden zumindest das Beste versuchen trotz technischer Mängel (hier kommen wir also zum Hauptkriterium Qualität). Ich erwarte mir außerdem einen ordentlichen Sturmlauf der Österreicher, ohne, dass sie binnen einer Stunde mangels Kraftreserven einknicken, wie das bei den Testspielen gewesen ist. Das ist das größte Risiko der Hickersberger-Mannschaft. Die Abwehr muss außerdem solide stehen, die gefährlichen deutschen Stürmer isoliert werden.
Ich weiß, dass Reden einfacher als die Umsetzung ist, aber es ist dennoch wichtig worauf die Mannschaft sich konzentrieren sollte, will sie das Spiel gewinnen und Cordoba wiederaufleben lassen. 30 Jahre später. Das wäre ein interessantes Erlebnis für das ganze Land.
Meine Entscheidung steht fest. Ich stehe hinter der österreichischen Mannschaft. Ich werde mit Raiffeisen Stift meine Wangen bemalen und mit er Flagge in der Hand ein bisschen Patriotismus zeigen. (Bin ich aber ernsthaft, so hat Deutschland die realistischeren Chancen.)
 
Im Übrigen glaube ich, dass die Niederlande gute Chancen haben wird Europameister zu werden. Mit van Persie, Robben, van der Vaart, Sneijder, Kuyt und van Nistelrooy sind exzellente Angreifer da, die für ein Offensivspektakel sorgen, wie sie das gegen den Weltmeister (3:0 gegen Italien) und Vize-Weltmeister (4:1 gegen Frankreich) gezeigt haben.
Advertisements
This entry was posted in Sport. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s