Dualismus und ihre negative Auswirkung

Der philosophische Begriff ‘Dualismus’ an sich, ist harmlos und logisch. Mich interessiert eher die negative Bedeutung dieses Begriffs. Yin und Yang sind die zwei offenbar unüberbrückbaren Gegensätze womit man traditionell konfrontiert wird (1.) Vor allem der Unterschied Mann-Frau ist auffällig interessant. Ersterer wurde im Laufe der Jahrhunderte mit positiven Eigenschaften versehen, letztere eher mit negativen. Das Ergebnis dieses weitläufigen Denkens ist abwertend und erzeugen Stereotype. Doch nicht das rein philosophische mag bemerkenswert für mich sein, sondern die handfeste Überzeugung von der ganzen Menschheit einfache Muster zu bekommen. Auch Linkshänder werden laut einfachem denken stark reduziert (2.) . Auch Populisten beider Richtungen (Links/Rechts) bedienen sich einfacher Dualismen (3.) , die die simple Wirkung haben Volksmassen anzusprechen. Nicht das kritische Denken wird unter der Bevölkerung gefördert, sondern es werden klare Unterschiede hervorgehoben, als gebe es absolut nichts dazwischen außer den zwei einfachen Gegegnsätzen. Dadurch ordnet man sich die Welt. Beispiel ist der FPÖ-Wahlkampf zu den Nationalratswahlen 2006- Daham statt Islam (4.)(entweder wir haben ein deutschnationales Österreich, oder eine islamisierte Gesellschaft, überspitzt formuliert). Noch etwas vereinfachendes "volksnahes" ist das Boulevardblatt. Auch hier gilt das berühmte Beispiel in Österreich: Kronenzeitung (5., 6.) . Hier werden bewusst Gefühle der Leser hervorgehoben bzw. erzeugt und andere werden ausgelassen, das zur Folge hat, dass gewisse Einstellungen unselbstkritisch -also kaum reflektiert- übernommen werden. Dieser Effekt verstärkt sich durch die Dauer der Leserschaft. Womöglich verhindert die Indoktrination sogar Bildungsmaßnahmen. Dann haben wir auch noch den US-Präsidenten George W. Bush, der mittels scheinbar "göttlicher Kraft" einen Krieg das Böse führt. Bemerkenswert ist sein Gut-Böse-Schema. (7.)
Im Grunde ist der Dualismus ja nichts gefährliches, das gleiche gilt für Vorurteile. Bemerkenswert wird er ja nur, wenn dadurch bewusst die Komplexität der Wahrheit konsequent unterdrückt wird. Wir Menschen wollen einfache Antworten, weil es oft zu schwer und langwierig ist sich mit allem in aller Genauigkeit zu erkunden. Erstens wissen wir nicht so genau wo das Wissen herzuholen ist, zweitens haben wir offenbar bessereres zu tun. Einfache Gegensätze schüren Stereotype und falsche Vorurteile, sind also scheinbar gute Antworten mit wenig Inhalt und keinen Lösungen. Außerdem können wir die Welt um uns ordnen und das bietet Sicherheit. Das heißt: Ohne langes nachdenken haben wir ein Bild vor uns von Menschen, obwohl wir sie charakterlich kaum kennen, haben wir schon klare Bilder und Eigenschaften für sie nach dem gut-schlecht Muster (wobei die eigene Gruppe freilich als Gute bewertet wird). Identitätsstärkung, starkes Selbstwertgefühl (obwohl dieses vorher nicht normal sondern schwach war) und Ersatzopfer für Aggressionen (anstatt nach eigenen Defiziten zu suchen) sind klare Begründungen für ein stark vereinfachendes Motiv, sind aber im grunde kontraproduktiv (mangels Selbstreflexion). (8.)
Was hat Vorurteile mit Dualismus zu tun? Nun, ersteres ist in meiner Analyse das Produkt von letzterem. Einfaches Weltbild durch unbedachte Bipolarität, führt unweigerlich zu Vorurteilen, die das Zusammenleben von Menschen nur erschweren und nicht erleichtern.
Was kann jeder Mensch persönlich machen? Ich weiß nicht ob es wirklich gut ist wenn alle Menschen uniform denken. Aber man muss hier wirklich realisieren, dass Dualismen nicht überall anwendbar sind, noch weniger Vorurteile. Uniformität ist das außerdem für mich auch wiederum nicht, weil dieses Denken nicht den Menschen an sich gleich macht. Bildung, Bildung, Bildung kann ich nur fordern. Wissen allein schafft natürlich nichts. es muss die persönliche Erkenntnis vorhanden sein, die Dualismen kritisch hinterfragen.
_______________
(8.) Literatur: Offenes Wien. Ich habe doch keine Vorurteile, aber…- Argumente gegen Ausländerfeindlichkeit; SPÖ- Alsergrund
Advertisements
This entry was posted in Gesellschaft. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s