Bekanntgabe der Kandidatur zu den Schulsprecherwahlen

Liebe Mitschülerinnen und Mitschüler des Rainergymnasiums!
 
Nach längerer Überlegung habe ich mich entschlossen bei den Schulsprecherwahlen zu kandidieren. Vieles spricht sicherlich dafür. Obwohl das politische Interesse der Schüler stets gering ist, ist es gerade deswegen so wichtig für mich etwas bewirken zu wollen um die Chancen der politischen Wahrnehmung zu erhöhen. Es wird eine interessante und neue Herausforderung für mich sein diese Bürde und Last mit Verantwortung aufzunehmen.
Für künftige politische Geschehnisse haben Schüler unterschiedlichster Herkunft, Weltanschauung, Religion, Geschlecht, Alter das Bedürfnis danach ihre Ideale zu verwirklichen und davor kann ich mich nicht blockieren, im Gegenteil: es wird meine Aufgabe sein diese Rahmenbedingungen zu setzen die die größtmögliche Vielfalt in einem einzigen großen System zusammenfassen. Daher freue ich mich schon auf einen besonderen Wahlkampf, den es zuvor sicher noch nicht gegeben hat.
Zusammen kann man viel erreichen, alleine nicht. Daher wäre ich sehr froh, wenn es viele Menschen gibt, die hinter meiner Linie stehen würden. Es liegt an uns Menschen Veränderungen herbeizuführen und die Gestaltung der Tatsachen auf eine neue Grundlage zu bringen. Dafür stehe ich mit meinem Namen.
 
Ein wichtiges Kernthema wird es sicherlich sein über die Solidarität innerhalb der Schulgemeinschaft nachzudenken. Ich halte es für besonders wichtig eine geeinte Schulgemeinschaft zu verwirklichen, die es sich als Ziel gesetzt hat unterschiedliche Meinungen zu vertreten und daraus das beste herauszuholen. Nur in einer positiven Atmosphäre kann man wirklich Ziele realisieren. Das werdet ihr sicherlich auch merken, dass ihr mit netten, freundlich gesinnten Leuten viel mehr Ziele umsetzen könnt, als andere Leute, die eher egoistisch und asozial sind. Als Realist weiß ich, dass man Menschen nicht von Grund auf verändern kann, schon gar nicht als Schulsprecher. Doch eine wichtige Idee muss es sein das Thema auf den Tisch zu bringen. Ich bin freilich auch kein Befreier, wenn wir uns die Mobbing und Gewaltzahlen ansehen. Aber Konfliktmanagement wird ein interessantes Ziel sein.
 
In diesem Sinne,
Freundliche Grüße,
Larry Liu
Advertisements
This entry was posted in Offizielles. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s