ORF-Reform

Erst einmal ein herzlicher Glückwunsch meinerseits an die Programmverantwortlichen des größten österreichischen Fernsehformats. Konservative Programme wurden gegen neuere ausgetauscht. Das ZIB-Studio hat sich verändert, mit 6 Millionen Euro ist Mitten im Achten das teuerste Innovationsvorhaben des ORFs. Aber die Zeitungen schreiben schon ganz richtig wenn von anfangs 364 000 Zusehern nur mehr 187 000 übriggeblieben sind, dass es ein bescheidener Start war. Jedoch darf man nicht den Fehler der Vorverurteilung gehen. Die Zuseher brauchen Zeit um sich an die Reformen zu gewöhnen, deshalb springen sie lieber ins Ausland ab. Die Frage ist wann sie zurückkommen. Viele vermissen beispielsweise das "Wohnzimmer der Nation"-Willkommen Österreich, was viele unterschiedliche Themen besaß, die auf Aktualität beruhen. Aber die alte Zeit ist vorbei, vor allem dann wenn Generaldirektor Wrabetz und sein Team die Zeichen der Zeit erkennen, um auf die Veränderungen und Bedürfnisse des Zusehermarktes zu reagieren.
Die gerechten Kritikpunkte kann man dennoch nicht verwischen: Was ist daran zusehergerecht, wenn sich einzig die ZIB-Moderatoren auf das neue Format freuen? Was ist so toll daran ein Informationsschirm zu betrachten, der nur unwichtige Zahlen darstellt? Wieso hat die ZIB einen zuseherunfreundlichen 16:9 Balken? Warum gefällt kaum einen "Mitten im Achten"? Warum erwirkt der ORF nicht als fortbildendes Format, immerhin macht man keinen Hehl aus kitschig-unterhaltsamen Programmen? Gut ich habe deise Kritiken alle irgendwo gelesen, man darf sie nicht ignorieren, auch wenn es immer Kritiker geben wird. Am Ende wird der Erfolg der Reform nur über die Zuseherzahlen gemessen werden. Ich habe MiA nicht gesehen, weil ich im Regelfall ZIB vorziehe bzw. beschäftigt bin, aber dennoch entscheide nicht ich über die Zuseherquote, sondern eben dieser. Offensichtlich ist die Demokratie im Fernsehen am stärksten vertreten.
Advertisements
This entry was posted in Nachrichten und Politik. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s