Soldatenkrise

Die iranischen Behörden haben 15 Britische Soldaten auf dem Persischen Golf in den Iran entführt. Ihr Motiv war angebliche Grenzüberschreitung in iranisches Hoheitsgewässer. Das britische Militär behauptet sie seien eindeutig auf irakischem Hoheitsgebiet gewesen um illegale Waffenlieferungen zu unterbinden, die Iraner behaupten gegenteiliges. jetzt haben sogar die Offiziere ihre "Schuld" gestanden. Ich finde die Soldaten sollten schleunigst rausgelassen werden, sind sie doch unschuldig für die militärinterventionistischen Vorhaben der westlichen Regierungen. Hauptsache die Lobbyisten aus der USA und Großbritannien verdienen ihr großes Geld, während die ursprünglich underclasses als Vogelfutter an die Front geschickt werden um die sinnlose weltpolitische Position der eigenen Staaten zu repräsentieren. Ja, buchstäblich war der Irak-Krieg ein strategiepolitischer Fehler der Westmächte.
Aber das heißt nicht, dass das Teheraner Regiem unter der eisernen Hand des Präsidenten Ahmadinejad, der zu menschenverachtenden Holocaustkonferenzen einlädt, um sich über das Existenzrecht Israels lustig zu machen, besser gestellt sei. Sie machen das wahrscheinlich nur um dem Westen die Augen über die reale Situation des Verhandlungspatts in der Atomfrage zu öffnen. Dabei betreibt er nur gefährlichen Isolationismus. Daher muss der Präsident der Islamischen Republik Iran abgewählt werden oder sogar selbst zurücktreten, weil er angeblich ein Apokalyptiker ist.
Letzendlich wird jeder Mensch, der ein bisschen darüber nachdenkt, wissen, dass die britischen Soldaten in Geiselnahme zu dieser selbstschuldigen Aussage genötigt wurden. Ich beispielsweise würde mich auch der folternden Obrigkeit fügen, wenn es darum geht meinen Leib überleben zu lassen. Auch zahlreiche Geiselnahme-Experten raten zur Zurückhaltung, wer weiß was der Geiselnehmer alles vorhat. Daher muss man dieser Aussage nicht viel Glauben schenken.
Es wird Zeit etwas zu tun. Und zwar keine militärischen Wutausbrüche, sondern einen effektiver Friedensschluss am gemeinsamen Verhandlungstisch und zwar ohne Hervorhebung religiöser Gefühle, denn das hat bis jetzt immer zu Hass geführt. Und keine Religion wollte das ursprünglich. Oder?
Advertisements
This entry was posted in Nachrichten und Politik. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s