Nordirland-Wahlen

In Irland hat sich aus meiner Sicht von den Parteien nicht viel geändert. Die beiden wichtigsten polarisierenden Parteien Democratic Unionist Party (DUP), des pro-britischen Verwalters Ian Paisley und Sinn Fein des moderaten IRA-Flügel-entstammten Präsidenten Gerry Adams haben jeweils an Mandaten im 108 Mandaten-Parlament zugenommen. Eine Große Koalition der jeweils protestantischen und katholischen Parteien könnte den lang erhofften Frieden bringen. Obwohl die IRA schon längst abgerüstet hat, glaubt Verwalter Paisley immer noch nicht an die Demokratiefähigkeit der verhassten Katholiken. Doch wann ist es nun endlich so weit? Katholiken und Protestanten haben sich vor langer Zeit die Köpfe eingschlagen nur um jeweils die eigene Meinung durchzudrücken. Keiner weiß allerdings wie die Zukunft aussieht. Meiner Meinung nach muss man auch von den festgesetzten Ideologien sich distanzieren. Beide Seiten sind Christen, gehören zu einer Gruppe. Die Zeit der Bekehrungen ist vorbei. In Österreich gab es sehr viele Protestanten, die wieder umerzogen wurden. Doch das sollten wir hinter uns lassen. Und vertrauen wir dennoch den irischen und britischen Regierungschefs, die heuer ihren Abgang feiern bzw. sich vor Neuwahlen stellen müssen und somit populistische Ansagen ausgeben. Eine Unabhängigkeit von Großbritannien ist überhaupt nicht notwendig. Wichtig ist nur eine friedliche, soziale und wirtschaftliche Gemeinschaft mit teils autonomer Selbstverwaltung des nordirischen Parlaments.
Advertisements
This entry was posted in Nachrichten und Politik. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s